Ein bekanntes Szenario: Ein Seminarteilnehmer hört im Training von einer spannenden neuen Idee und will sie umsetzen. Dazu kommt es jedoch nicht, wenn ihm sein Arbeitsalltag dazwischenkommt. Mit Erfolg erspart Siemens vielen seiner Mitarbeiter diese frustrierende Erfahrung. Dafür bietet das Unternehmen den Teilnehmern im Anschluss an seine Seminare ein digitales Training on-the-job an. Sie unterstützt die Teilnehmer dabei, neues Wissen im Alltag einzusetzen.

„Die App gibt einem mit den Zielen aus dem Training auch einen Handlungsleitfaden zur Orientierung mit. So kann man damit das Gelernte auch in den Alltag tragen kann, unterstützt durch konsequente Erinnerungen, damit man nichts vergisst.“
Trainingsteilnehmer

Beim Training on-the-job gilt die Devise Learning by Doing. Eine App motiviert die Teilnehmer dazu, die Inhalte täglich umzusetzen und so ihre Lernziele zu erreichen.

Personalentwickler profitieren von Skalierbarkeit

Die regelmäßige Wiederholung der Lerninhalte mithilfe der Blended-Learning-Lösung erhöht den Impact der Seminare auf die Arbeitnehmer in ihrem Arbeitsalltag deutlich. Dabei profitiert Siemens von der einfachen Skalierbarkeit der everskill-Lösung.

Ist die App einmal im Unternehmen etabliert und sind vom Betriebsrat über den Datenschutzbeauftragten und bis zur IT-Abteilung alle im Boot, können Personalentwickler mit wenigen Klicks weitere Programme aufsetzen und ihren Mitarbeitern zur Verfügung stellen.

 

Workbook für Training on-the-job kostenlos downloaden

Neue Programme in kürzester Zeit einsatzbereit

Dafür greift Siemens im everskill-Kundenportal auf die Erfahrungen von anderen Teilnehmern zurück. Möchte etwa ein Programmmanager einen Lernplan zum Thema agiles Projektmanagement entwickeln, bietet das Kundenportal Anregungen und Vorschläge dafür. Dort können Programmmanager vergleichen, welche Schwerpunkte Teilnehmer aus anderen Unternehmen gesetzt haben und wie erfolgreich die Umsetzung für sie war.

Diese Daten sind selbstverständlich anonymisiert. Doch sie bieten Siemens die Möglichkeit, an die Erfahrungen von über 20.000 Teilnehmern anzuknüpfen und in kürzester Zeit ein eigenes Programm zusammenzustellen. Das eigentliche Training on-the-job gestaltet anschließend jeder Mitarbeiter individuell, basierend auf seinen persönlichen Bedürfnissen und Zielen.

Hunderte Mitarbeiter setzen Trainingsinhalte on-the-job ein

Darüber hinaus profitiert Siemens auch von den eigenen Erfahrungen, die über die einzelnen Programme und Inhalte hinweg ausgetauscht werden. Das steigert die Learnings im Bereich Digitalisierung.  Die Einführung des digitalen Coaches zeigt bereits ihre Wirkung, denn an den Siemens-Standorten arbeiten inzwischen täglich mehrere hundert Mitarbeiter an ihren Zielen.

„Nach Trainings fällt man oft schnell wieder in den Alltagstrott zurück. everskill hilft mir dabei, die Themen nachzuhalten und in die Umsetzung zu kommen, besonders durch die Erinnerungen.“
Trainingsteilnehmer

Mittlerweile ergänzt Siemens 15 Programme mit everskill, darunter Trainings zu den Themen Projektmanagement für Mitarbeiter oder Führungskräfte, Kommunikation, Präsentationsfähigkeiten oder Führung unter Kollegen.

Unsere Partner in der Personalentwicklung wiederum werden aufgrund ihrer Expertise bei der Umsetzung von digitalen Projekten geschätzt und ragen als Innovatoren heraus.