Alles wird leicht.

Das ist das Motto der Haufe Akademie, dem größten Trainingsanbieter auf dem deutschsprachigen Markt. Mit jährlich 180.000 Teilnehmern ist das Unternehmen sowohl in der Personalentwicklung als auch für TeilnehmerInnen ein Synonym für Qualität in der beruflichen Weiterbildung.

Die Stärke der Haufe Akademie ist ihre Größe. Durch die Bündelung der inhaltlichen und methodischen Entwicklung von Trainings und der Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von TrainerInnen schafft sie es, Trainingsangebote in DAX-Konzernen, Mittelständlern oder für Einzelpersonen erfolgreich zu gestalten.

Unser Gradmesser für wirksame Weiterbildung ist der Lernerfolg der Teilnehmer. Deswegen arbeiten wir mit everskill.

Dr. Jörg Schmidt, Geschäftsführer Haufe Akademie

Training Analytics kommt aus den Kinderschuhen heraus

Für die Geschäftsführung der Haufe Akademie ist es jedoch trotz herausragender Geschäftszahlen immer eine Herausforderung, echte Daten zur Umsetzung der Seminare zu erhalten. Feedbackbögen nach dem Training geben Einblick in die Qualität der Veranstaltung an sich, die Umsetzung der Inhalte im Alltag bleibt dabei jedoch im Dunkeln.

Antworten auf diese Fragen findet die Haufe Akademie in der Zusammenarbeit mit everskill. TeilnehmerInnen aus über 70 Trainingsprogrammen werden ab dem Jahr 2020 dabei unterstützt, im Nachgang an ihr Training die Inhalte wirklich umzusetzen. Egal ob es um Kommunikation, Führungsverhalten oder Resilienz geht. Die Impulse der TrainerInnen werden nach dem Training in den Alltag transportiert.

Trainings schnell und einfach per API digitalisieren

Wichtig dabei ist, den Aufwand der Produktmanager so gering wie möglich zu halten. Auch für sie bedeutet die digitale Unterstützung eine Erleichterung. In enger Zusammenarbeit entwickelten die Haufe Akademie und everskill eine sogenannte API-Anbindung. Mit dieser automatisierten Schnittstelle gelangen die Trainingsdaten in das everskill System – und die Trainings sind per Mausklick mit dem digitalen Coach ausgerüstet.

Der Effekt ist beeindruckend: Aus der Vielzahl von Trainings erhalten die Produktmanager, die Geschäftsführung aber auch die TrainerInnen Daten darüber, wie die Inhalte nach den Trainings angewendet werden. Welche Ziele sind den TeilnehmerInnen wichtig? Wie groß ist die Interaktion und welche Trainingsunterlagen werden am häufigsten abgerufen?

Die automatisierte Schnittstelle legt den Grundstein: die TrainerInnen inspirieren die Teilnehmer, die Produktmanager können ihre Programme verbessern und die Strategie kann auf neue Trends basierend auf Daten reagieren. Willkommen in der Welt von Training Analytics.